Gläserspülmaschine

Die Ansprüche an die Gläserspülmaschine klingen recht simpel, bieten aber doch einige Feinheiten, die zu beachten sind. Gegenüber haushaltsüblichen Maschinen benötigt die gewerbliche Gläserspülmaschine in der Regel 2-3 Minuten für einen kompletten Waschvorgang. Außerdem ist der Spülraum extra für Gläser ausgelegt und bietet entsprechende Körbe. Und genau hier fangen die Unterschieden schon an: so bietet die kleine Gläserspülmaschine eine Einschubhöhe von "nur" 190mm. Der Spülkorb hat eine Abmessung von 350x350mm. Klingt erstmal recht wenig, ist aber für Weinhändler mit Verkostungen die optimale Hilfe, da Weingläser selten höher als 180mm sind und in dem "kleinen" Körben einen sicheren Stand finden. Damit kommen wir aber bei größeren Gläsern von z.B. Getränketheken nicht mehr aus, da die hier genutzten Gläser meist abwechslungsreicher sind. Dann empfiehlt sich eine Gläserspülmaschine mit einer Einschubhöhe von rund 300mm und einem Spülkorb mit 400x400mm Abmessungen. 
Jetzt gibt es noch zu entscheiden, welche möglichen Hilfen oder Notwendigkeiten bedacht werden müssen. So kann die Dosierung der Reinigungs- und Klarspülmittel manuell oder über automatische Dosierpumpen erfolgen. Auf der anderen Seite muss darauf geachtet werden, in welcher Höhe der Abwasseranschluß positioniert ist. Bei einem bodennahen Abwasseranschluß kann nahezu jede Gläserspülmaschine eingesetzt werden, da das Abwasser (Schmutzwasser) durch die Schwerkraft aus der Maschine läuft. Sollte der Anschluß höher als 15cm liegen, ist der Einsatz einer Gläserspülmaschine mit Laugenpumpe notwendig, die das Abwasser gegen die Schwerkraft aus der Maschine pumpen kann.
Sollten Sie sich unsicher sein, welches Modell das für Sie Passende ist, stehen wir Ihnen gern für Auskünfte zur Verfügung. 
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)